Donnerstag 15.30 - 17 Uhr 

6 - 10 Jahre, 40 €

Spielen und Bauen mit Ton

Den Winter haben wir lesend und töpfernd verbracht. Unser Buch "Steppenwind und Adlerflügel" von Xavier-Laurent Petit hat uns in die Monoglei in einen sehr kalten Winter entführt. Es ist die Geschichte der 12-jährigen Galshan, die den Winter bei ihrem Großvater in der Steppe verbringt und dort einen eigenen Adler zurichtet. Dieser Adler ist es auch, der später für Galshan und ihren "Attas" im Schneesturm jagt und die beiden mit Nahrung versorgt. Dass bei dieser Geschichte viel wahres dran ist, haben wir über ein Video über die Mongolei überprüft.

Getöpfert haben wir wunderbare Pflanztöpfe, deren Dekoration Galshan zeigt, wie sie auf ihrem Pferd "Eisengrau" durch die Steppe reitet.Außerdem haben wir Adler getöpfert, die wir durch eine neue Arbeitstechnik in Originalgröße nachbilden konnten - darauf sind wir besonders stolz!

Nicht nur Galshan hatte einen "attas", auch jeder von uns hatte einen Großvater/mutter, der oder die uns in unserem Leben begleitet hat bzw es noch tut. Wir haben uns viel darüber unterhalten. Als Ausgangspunkt diente dazu die Schwarzweißkopie eines Fotos unseres "attas", das mit Aquarellfarbe coloriert und mit eigenen Zeichnungen ergänzt wurde. Auf diese Weise haben wir die Stärken unserer Großeltern, unsere Beziehung zu ihnen und einen Teil ihrer Geschichte dargestellt. Dabei ist den Kindern aufgefallen, dass ihre Opas im Krieg teilweise gegeneinander gekämpft haben. Wir waren sehr froh, dass diese Zeiten vorbei sind!

 

 


Ton Adler getöpfert von einem Kind in Töpfer Werkstatt in Münster
Der Adler aus Ton fliegt auch !
Pflanzgefäß aus Ton gebaut von einem Kind in Töpferei in Münster
Galshans Pferd ruht sich am See aus