Zeichnen, Radieren und Drucken: Minimale Bewegung mit maximaler Verdichtung

Workshop Kaltnadelradierung für Kinder und Erwachsene am 2.12.17 von 13-18 Uhr und 3.12.2017 von 13-16 Uhr

Unserer Lehrerin an diesem Wochenende: 

Minkyung Kim hat von 2006 bis 2010 an der Hongik Universität in Seoul Kunst im Fachgebiet Schnitzerei und Druck studiert. Das beinhaltet Holzdruck, Siebdruck, Lithographie und Radierung. Nach dem Bachelor Abschluß kam Minkyung Kim nach Deutschland, um hier Freie Kunst zu studieren. Von 2011 bis 2017 war sie in der Klasse von Prof. Aernout Mik, das letzte Jahr als Meisterschülerin. Im Sommer 2017 hat sie ihren Akademiebrief erhalten und arbeitet jetzt als Freie Künstlerin in einem Atelier im Speicher II am Hafen. Wer einige von Mins Arbeiten sehen will, kann hier Klicken oder auch auf dieser Seite den Film über die Mahnwache der Werkstattgruppe Politik ansehen, den Min gedreht und geschnitten hat: InterAktion.

Der Workshop:

Min wird uns am Radierworkshop eine solide Einführung in die Technik der Kaltnadelradierung geben. Wir beginnen den praktischen Teil des Kurses danach mit ein paar spielerischen Zeichnenübungen, um uns zu lockern. Um den eigenen Leistungsanspruch herunterzuschrauben, fangen wir direkt mit dem Ritzen einer kleinen Probeplatte an ... die dann auch sofort gedruckt wird.

Selbstverständlich ferigen wir an diesem Werkstattwochenende auch eine größere Radierung an und werden dabei feststellen, wie das satte Hahnemühledruckpapier unseren kleinen Kunstwerken gut tut und den Werken ihre Würde gibt.

Es wird ziemlich spannend von einer echten Meisterin des Handwerks diese Technik gelehrt zu bekommen, mit Min wird es allen bestimmt viel Freude machen!

 

Organisation des Kurses:

Zeiten: Samstag, 2.12.2017 von 13-18 Uhr (5 Stunden); Sonntag, 3.12.2017 von 13-16 Uhr (3 Stunden)

Kosten: Erwachsene 80 €, Kinder ab 11 Jahren und Jugendliche 64 € zuzüglich Materialkosten.

Anmeldung: Teresa Häuser, Telefon: 0251/26596979 oder über das Kontaktformular.